Bild
X
Duales Studium - Vorteile und Nachteile!

Duales Studium - Vorteile und Nachteile!

21.05.2017 14:44

Ein Duales Studium offeriert Geld in der Ausbildung, einen fast garantierten Job und einen sehr guten Start in deine Karriere. Doch ist das wirklich alles so toll wie es klingt? Was für Vorteile und Nachteile gibt es? All das werde ich dir in dem folgenden Beitrag erläutern.


Photo by Universität Konstanz
Autor: Aaron








Was ist ein duales Studium überhaupt?

Während ein normaler Student lediglich regelmäßig die Vorlesungen und Übungen der Universität besucht, hat ein dualer Student nebst der Universität noch eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle in einem Unternehemen.
Das heißt, dass ein dualer Student ein Teilnehmer eines Dreiecks aus drei Beteiligten ist. Das Unternehmen, die Universität und der Student bilden also eine Einheit.
Der Duale Student besucht also, je nach vertraglicher Festlegung, die Universität und geht arbeiten.
Auch hier gibt es wieder Differenzierungen in der Art und Weise des Dualen Studiums, doch dazu später mehr.
Ein großer Vorteil dieser engen Zusammenarbeit ist, dass der Student optimal auf die Bedürfnisse des Unternehmen vorbereitet werden kann. So kann der theoretische Inhalt im Studium ergänzend zu den praktischen Tätigkeiten aufgebaut werden.
Nicht zu verachten ist dabei, dass der Student durch die Ausübung von Tätigkeiten für das Unternehmen auch einen Anspruch auf ein Entgelt hat.
Dieses sorgt dafür, dass der Student auch ohne Nebenjob sehr gut über die Runden kommt.
Das Entgelt bewegt sich zumeist um die 12000 € p.a..









Arten des Dualen Studium:
Ein duales Studium ist nicht immer gleich ein duales Studium. Im folgenden zeige ich euch drei verschieden Arten des dualen Studium.

1) Duales Studium mit integrierter Ausbildung:

Bei dieser Studienart erhält der duale Student im Zeitraum von ca. vier Jahren
Kenntnisse im Studialen Bereich sowie Kentnisse einer Ausbildung.
Der Student geht also einerseits einer studentischen Tätigkeit (z.B.: Ba. Maschinenbau) nach,
zum anderen einer praktischen Tätigkeit in Form einer Ausbildung (z.B.: Metallverarbeitende Lehre) .
Für die studentische Tätigkeit wird der Student freigestellt.
Zum Ende seiner Beschäftigung schließt der Student mit einem Akademischen Grad
sowie einer vollständigen Ausbildung ab. Der Student erhält ca 12000 € p.a..

2) Duales Studium mit praktischer Integrierung:
Diese Studienart ist prinzipiell die gleiche wie 1). Der Unterschied ist hierbei, dass der Student keine Ausbildung erfährt,
sondern eher praktische Tätigkeiten die seinem Studiengang entsprechen ausführt.
So kann der Student bereits vor dem Abschluss des Studiums
praktische Inhalte kennen lernen und wir optimal auf den Berufseinstieg vorbereitet.
Auch hier wird der Student für die studentische Tätigkeit freigestellt. Der Student erhält ca 12000 € p.a..

3) Berufsbegleitendes Duales Studium
Diese Studienart ist ähnlich zu 2). Jedoch erfolgt hierbei keine Freistellung für die Studentische Tätigkeit.
Meist absolviert der Student seine Vorlesungen und Übungen nach der Arbeit.
Dies wird zumeist über Fernstudiengänge realisiert.
Hierbei erhält der "Student" natürlich ein volles Gehalt, welches für finanzielle Sicherheit sorgt.









Bin ich für das duale Studium geeignet?

Als dualer Student ist es vorerst sehr wichtig ein sehr gutes Abitur zu haben. Nicht weil die Anforderungen so groß sind,
sondern eher weil die Anzahl an Plätzen sehr begrenzt ist. Da sehr viele sich für diesen Weg interessieren, ist ein guter Durchschnitt Grundvoraussetzung.
Zudem kommt, dass die Bewerbungen für das Folgejahr meist bereits in diesem Jahr geschrieben werden müssen. Das heißt: Ausbildungsbeginn 2018 -> Bewerbung Mitte 2017. Man muss sich also sehr früh darum kümmern einen Platz zu ergattern.
Natürlich lohnt sich das duale Studium alleine durch die Tatsache, dass der duale Student garantiert einen sicheren Arbeitsplatz hat. Die Angst vor Arbeitslosigkeit entfällt.
Doch der Preis dafür ist hoch. Durch die doppelte Belastung bleibt oft nicht viel Freizeit über. Wenn du also ein duales Studium beginnen möchtest solltest du mit Stress und Belastung kein Problem haben und dir bewusst sein, dass du vermutlich erst einmal ein paar Jahre bei deinem Ausbilder arbeiten wirst.
Sollte das jedoch kein Problem sein, so ist das duale Studium ein perfekter Karrierebooster für dich!

Einstellungen Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Xobor Blogs